Elektrische Unterfrierschutzheizung, einfache Ausführung

 

Werkseitig montagefertige Heizmatte mit oder ohne Reserveheizleitung, bestehend aus Heizleitung und Kaltleitung, Länge nach Kundenvorgabe, bis 180 m möglich. Heizmatten von Klöpper-Therm wirken dem Eindringen von Kälte in das Erdreich entgegen und verhindern Hebungen des Bodens und ein Zerstören des Fundaments.

Tiefkühlhäuser und -räume geben Kälte an ihre Umgebung ab. Im Bereich von teilweise oder vollständig in das Erdreich eingelassenen Stützen, Fundamenten und Fußböden nimmt der darunter liegende Erdboden die Kälte an. Reicht der natürliche Wärmestrom aus der Umgebung und dem Erdreich nicht aus, gefriert die Feuchtigkeit im Boden, dehnt sich aus und der Erdboden wird angehoben. Je nach Bodenbeschaffenheit kann es hierdurch zu erheblichen Schäden am Gebäude kommen. Ein Unterfrierschutz bei Tiefkühlhäusern und -räumen ist daher unerlässlich und eine zuverlässige Vorsorge gegen Frostschäden und Feuchtigkeit.

Anwendungen: Elektrische Unterfrierschutz-Heizungen für: Böden und Fundamente, Wände und Decken, Stützenfüße und -köpfe

Vorteile: Einfach, schnell und kostengünstig installiert: Heizmatten von Klöpper-Therm werden direkt auf der Dampfsperre ausgerollt und mit Industriekleber punktweise verklebt – die Verlegerichtung lässt sich dabei beliebig ändern. Speziell für Ihr Projekt gefertigte Verlege- und Schaltpläne machen die Verlegung und den Anschluss der Klöpper-Therm Heizmatte an die elektrische Versorgung problemlos möglich.

Ihre Vorteile auf einen Blick 

  • 5 Jahre Garantie auf Heizmatten
  • Hohe Betriebssicherheit und Schutz vor Beschädigungen bei der Installation, da die Heizleitung vollständig in Hart PVC-Folie eingebettet ist
  • Heizmatten werden unter der Dämmung verlegt und sind vor Beschädigungen durch äußere Einflüsse geschützt
  • Vollautomatischer Betrieb der Heizmatten möglich durch Steuer- und Regelgeräte von Klöpper-Therm
  • Flächen von 3 m2 bis 20.000 m2 beheizbar durch Aneinanderreihen mehrerer Heizmatten
  • Lieferung mit Reserveheizleitung möglich

 

Kabellängentabelle
Verlegebeispiel

 

Technische Daten

  • Nennspannung: 230 V AC bzw. 400 V AC
  • Widerstandstoleranz bei 20 °C: -5 %/+10 %
  • Mattenbreite: ca. 0,27 m
  • Min. Verlegetemperatur: +5 °C
  • Verlegeabstand: max. 0,9 m
  • Heizleitung: NH6YMY90 gemäß VDE 0253
  • Kaltleitung: 1,5 mm2,  NYM-flex, 
    Standardlänge siehe Tabelle
  • Kabelmuffen: dampfdruckfest, 
    Hochspannungsprüfung mit 1 kV
    in Wasser für 10 min

Hier können Sie das Anfrageformular herunterladen.